Do. 08.03. | 19.00 Uhr
Do. 08.03. | 19.00 Uhr

Widerständiges Frauenleben

Eine erzählende Lesung zum 107. Internationalen Frauentag

„...Käthe spricht manchmal auf Kundgebungen gegen Neonazismus, auf Frauenversammlungen. Sie ist froh, daß sie mit ihren vierundsiebzig Jahren noch Aufgaben bewältigen kann. Eine seltene Anerkennung für eine ehemalige Widerstandskämpferin erfährt Käthe, als sie 1980 bei einer Umfrage der Frauenzeitschrift Brigitte von der Hamburger Journalistin Peggy Parnass zur Frau des Jahres gewählt wird.
Wenn Leute fragen, ob sich denn der Kampf gegen Hitler gelohnt habe, antwortet sie: 55 Millionen Menschenleben sind [im 2. Weltkrieg] ausgelöscht worden: vergast, an der Front gefallen, in der Heimat umgekommen. Sollte man hier nicht fragen: Hat deren Tod einen Sinn gehabt? Ihr Leben wurde sinnlos für eine schlechte Sache geopfert. Warum nehmen die meisten Menschen einen solchen Tod als selbstverständlich hin und begehren nicht auf? Die Widerstandskämpfer haben ihr Leben für Humanität und Frieden eingesetzt. Mein Mann ist an dieser Front gefallen. Auch ich folgte meinem Gewissen und meiner Überzeugung. Die Entscheidung war nicht leicht. Aber Unrecht sehen und nichts dagegen tun? - Ich mußte vor mir und meinen Kindern bestehen können."

Aus: Gerda Szepansky, Frauen leisten Widerstand: 1933-1945,
Fischer Taschenbuch Verlag, 1983, S. 48f

Katharina Jacob: Genossin - Frau – Mutter

Lebenswege vom evangelischen Arbeiterkind zur kommunistischen Widerstandskämpferin

Eine Kooperationsveranstaltung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) und des Kultur Palast Hamburg

Beginn: 19.00 Uhr // Einlass: 18.30 Uhr

Eintritt frei

Logo Leo Ticket

Kontakt

Stiftung Kultur Palast Hamburg
Öjendorfer Weg 30a
22119 Hamburg
Tel: 040 - 822 45 68 0
Fax: 040 - 822 45 68 22
info@kph-hamburg.de

Kartenkasse

Öffnungszeiten
Montags - Freitags       09:00 - 20:00 Uhr
Sonnabends geschlossen
Sonntags geschlossen
Feiertags geschlossen
© 2018 | Kulturpalast Billstedt | Kultur Palast live ist eine Marke der Stiftung Kultur Palast Hamburg | Impressum