Mo. 08.10. | 9.30 Uhr
Mo. 08.10. | 9.30 Uhr

D.U.R. Quartett Konzert

Auftaktkonzert zum Klangstrolche-Kongress

Im Rahmen des diesjährigen Klangstrolch-Kongresses verzaubert das D.U.R. Quartett die jungen Hörer mit viel klassischer Musik im Zeichen des fröhlichen Dur-Akkords.

Das D.U.R. Quartett sind:

Anait Vanoian (Violine)
Eduards Vecbaštiks (Violine)
Aleksandar Jordanovski (Viola)
Ana Percevic (Violoncello)


Im August 2015 fanden sich vier junge professionelle Musiker zu einem Streichquartett zusammen, um an den internationalen Konzertarbeitswochen in Goslar teilzunehmen. Nach diesem wegweisenden Meisterkurs bei Prof. Oliver Wille und aufgrund von positiver Publikumsresonanz beschlossen die Masterstudierenden, das D.U.R. Quartett (Deutschland, Ukraine, Russland) zu gründen.

Und die erhielten erst kürzlich die Möglichkeit vier Instrumente des berühmten italienischen Geigenbauers Alessandro Ciciliati zu spielen. Das Quartett wurde an der Hochschule für Künste Bremen von Thomas Klug begleitet und bekam weitere Anregungen durch einen Meisterkurs vom Curtis Institute of Music (USA), und durch Martin Funda vom Armida-Quartett. Des Weiteren studieren sie seit Sommersemester 2017 an der Hochschule für Musik Hannover bei Prof. Oliver Wille, Kuss Quartett einen Kammermusikmaster. Die Urkunde hat Mitglieder des DUR Quartetts im November 2017 am 4. Brigitte-Kempen-Wettbewerb des Fördervereins der Musikhochschule in Aachen für Studierende der HfMT Köln teilgenommen und wird mit dem Zweiten Preis ausgezeichnet.

DUR steht für den fröhlichen Dur-Akkord, symbolisiert aber auch eine Idee des Friedens und der Kommunikation zwischen den Herkunftsländern der Mitglieder.

Programm:

Joseph Haydn (1732-1809)
Streichquartett B-Dur Op.76 Nr.4 (Hob. III:78) "Sonnenaufgangsquartett"
1.Satz (Allegro con Spirito)

Edvard Grieg (1843-1907)
Streichquartett G-moll Op.27
2.Satz "Romance" (Andantino – Allegro Agitato)

Anton Webern (1883-1945)
Sechs Bagatellen Op.9
1. Mässig
2. Leicht bewegt
3. Ziemlich fliessend
4. Sehr langsam
5. Äusserst langsam
6. Fliessend

Alexander Borodin (1833-1887)
Streichquartett Nr.2 D-Dur
1.Satz (Allegro Moderato)

Philip Glass (*1937)
Streichquartett Nr.5
4.Satz

 

 

Logo Leo Ticket

Kontakt

Stiftung Kultur Palast Hamburg
Öjendorfer Weg 30a
22119 Hamburg
Tel: 040 - 822 45 68 0
Fax: 040 - 822 45 68 22
info@kph-hamburg.de

Kartenkasse

Öffnungszeiten
Montags - Freitags       09:00 - 20:00 Uhr
Sonnabends geschlossen
Sonntags geschlossen
Feiertags geschlossen
© 2018 | Kulturpalast Billstedt | Kultur Palast live ist eine Marke der Stiftung Kultur Palast Hamburg | Impressum